• Nah also
 

Triconsult Preis für innovative Marktforschung - TIM

Das war der TIM 2011



Im Rahmen des 6. Österreichischen Marketingtages wurde am 11. Mai zum 2. Mal die beste österreichische Marktforschungsarbeit mit dem TIM 2011 ausgezeichnet.

Pressetext

PDF-Dokument Medieninformation TIM 2011 


Fotos



TIM 2011_1












(v.l.) Felix Josef, Sylvia von Wallpach, Maria Kreuzer, Sebastian Berger, Charlotte Hager, Herbert Kling

TIM 2011_2



























Felix Josef und der Preisträger des TIM 2011 Sebastian Berger

Photo:© Christoph Breneis
Veröffentlichung honorarfrei


Nominierungen



Folgende drei Arbeiten wurden 2011 von der Jury nominiert:

Der Mindspotter
Bei dem von Prof. (FH) Dr. Sebastian Berger entwickelten „Mindspotter®“ handelt es sich um ein Instrument das die Diskrepanz zwischen dem was Konsumenten sagen und dem was sie tun aufklären möchte. In Anlehnung an die aus der Psychologie bekannten reaktionszeitbasierten Verfahren wurde ein softwarebasiertes Instrument entwickelt, bei dem der Proband so schnell wie möglich bestimmte (bildliche/textliche) Inhalte den zu testenden Marketingstimuli (Werbung, Webseiten etc.) per Tastendruck am Computerbildschirm zuordnen muss.
PDF-Dokument Sebastian Berger - Der Mindspotter TIM 2011 Summary.pdf  

MULTI-SENSORY SCULPTING (MSS)
Das dritte nominierte Projekt kommt von Dr. Sylvia von Wallpach und Mag. Maria Kreuzer von der Universität Innsbruck mit dem so genannten „Multi-Sensory Sculpting (MSS)“. Nur wenige Methoden zur Erhebung von Markenwissen versuchen zu nichtbewusstem Wissen vorzudringen. Während gängige Methoden auf bewusste, verbal gespeicherte Wissensinhalte abzielen, liefert die vorgestellte Methode umfassende Einblicke in multi-sensorisches Markenwissen.
PDF-Dokument Sylvia von Wallpach und Maria Kreuzer Multi Sensory Sculpting (MSS) TIM 2011 Summary.pdf  

AdPoint Werbemitteltest
Vom Institut comrecon° Marktdiagnostik & Strategieberatung in Zusammenarbeit mit meinungsraum.at wurde mit dem „AdPoint Werbemitteltest“ ein Werkzeug zur Messung der Effizienz von Werbebotschaften vorgelegt. Dabei handelt es sich um eine neuartige Kombination aus einer speziell entwickelten Befragungsform (Online mit Heatmap) und einer Semiotischen Bedeutungs-Analyse. PDF-Dokument comrecon-meinungsraum AdPoint Werbemitteltest TIM 2011 Summary.pdf  


Preisträger 2011



Besonderer Stellenwert bei der Preisvergabe wurde in diesem Jahr der praktischen Umsetzbarkeit der eingereichten Arbeit beigemessen. Der Siegerscheck in der Höhe von Euro 2.500,- ging deshalb an Prof. (FH) Dr. Sebastian Berger, der mit dem „Mindspotter®“ eine beeindruckende Methode vorgelegt hat, die Unternehmen bei Entscheidungen bezüglich der Markenführung und Werbekommunikation unterstützen kann und diese Entscheidungen kostengünstig überprüft, rational nachvollziehbar und wissenschaftlich fundiert abgesichert werden können.

Link zum Preisträger TIM 2011
Der Mindspotter 


Jury



Die Juroren des TIM 2011 waren:
  • MMag. Corinna Häsele, Market Research Manager Reed Exhibitions Messe
  • Ao. Univ. Prof. Dr. Marcus Hudec, Universität Wien
  • o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr. h.c. Udo Wagner, Universität Wien
  • Sebastian Loudon(Chefredakteur des Horizont und Bestseller Magazins).


Links



http://www.manstein.at 
http://www.marketinggesellschaft.at 
http://www.p-o-m.info 
TIM 2011 Der Mindspotter 

Weiter zu Das war der TIM 2010